Uhrenmuseum in Bad Iburg

Das Uhrenmuseum in Bad Iburg ist einem Gebäude gegenüber dem Gografenhof untergebracht. Das Gebäude wurde 1820 erbaut und das Museum wurde von dem Uhrensammler und Kaufmann Peter Taschenmacher im Jahr 1976 eröffnet. Seitdem hängt am Gebäude die weltweit größte, funkgesteuerte Taschenuhr, diese hat es mit einem Gewicht von 150 KG und einem Durchmesser von 180 […]

Courage-Preis

Der Courage-Preis ist ein Preis, der an Personen und Einrichtungen verliehen wird, die sich in besonderer Weise um das Gemeinwohl verdient gemacht haben. Komitee Courage    Der Verein „Komitee Courage  Bad Iburg e. V. verleiht jährlich den Preis, der mit 5000 Euro dotiert ist und immer Ende September vergeben wird.  Das „Komitee Courage“ besteht seit 1995; […]

Charlottensee – Bad Iburg

Im Kurpark von Bad Iburg, Landkreis Osnabrück gibt es einen künstlichen Teich – den Charlottensee. Der Iburger Kurverein, der im Jahre 1932 gegründet wurde, war der Initiator der Anlage des Sees unterhalb des Schlosses Iburg. Der Charlottensee wurde von 1932 bis 1933 durch den Freiwilligen Arbeitsdienst erschaffen. Früher befand sich an der Stelle des Sees […]

Heinrich Pohlmann deutscher Bildhauer

Aber wer war eigentlich Heinrich Pohlmann? Heinrich Pohlmann wurde am 24. Oktober 1839 in Scheventorf bei Iburg geboren und verstarb am 30. August 1917 in Berlin. Pohlmann war ein deutscher Bildhauer, der als ein Vertreter der Berliner Bildhauer galt. Leben Heinrich Pohlmann war ein Sohn eines Bauers Während er eine Zimmermannslehre machte, fiel einem Adjutanten […]

Der Baumwipfelpfad in Bad Iburg

Einst zu seiner Zeit ließ Bischof Benno II die Steine für die Iburg aus dem Wald holen, in dem – 1000 Jahre später – nun der Baumwipfelpfad steht und in die Höhen führt, das ein absolut einmaliges Erlebnis im Osnabrücker Land verspricht. 600 Meter Natur, Geologie, Geschichte und Waldpersönlichkeit… Der Baumwipfelpfad liegt im alten Waldkurpark […]

Erstelle deine Website auf WordPress.com
Jetzt starten