Der Hasefriedhof in Osnabrück 

Der „Todtenhof vor dem Hasetore“, der heutige Hasefriedhof, wurde 1809 außerhalb der damaligen Stadtmauer angelegt und befindet sich im Norden der Stadt und hat eine Ausdehnung von ungefähr 10,5 ha.

Er gliedert sich in sechs Abteilungen und weist als Besonderheiten eine Kriegsgräberanlage und die markante Kapelle, die 1866 entstand. Heute finden Konzerte und andere Kulturveranstaltungen in der Kapelle statt.

Das geschah auf Napoleons Erlass, da die Hygienezustände auf den innerstädtischen Friedhöfen furchtbar waren. 200 Jahre lang fanden hier die Bürger der Altstadt ihre letzte Ruhe. Im Jahre 1995 fand das letzte Begräbnis statt. Der Friedhof wurde 2015 entwidmet und dient seitdem als Parkanlage und als Naherholungsgebiet.

Heute steht der über 200 Jahre alte Friedhof unter Denkmalschutz.

Übrigens ist der Friedhof nach dem Fluss Hase benannt.

Eine Reihe von bedeutenden Personen wurden auf dem Hasefriedhof beerdigt. Das kann man aus den imposanten Gräbern und Mausoleen schließen. Ein Teil der Gräber sind leider nicht mehr erhalten, daher findet man an den Stellen der Gräber Erinnerungstafeln. Dazu gehören die Gräber von Anna Maria Remark und Elfriede Scholz, von der Mutter und der Schwester des Schriftstellers Erich Maria Remarque. Eine weitere berühmte Tote ist die Schriftstellerin Jenny von Voigts. Berühmt wurde sie jedoch nicht für ihre Werke, sondern für ihre Freundschaften und ihren Regen Briefverkehr mit bedeutenden zeitgenössischen Dichtern wie Johann Wolfgang von Goethe, Matthias Claudius oder Johann Gottfried Herder.

Schnitzeljagd auf dem Hasefriedhof ?

Ein spezielles Angebot gibt es für Kinder, Jugendliche und auch für neugierige Erwachsene. Man kann mittels eines Adventure-Spiels den Friedhof erkunden. Auf http://www.adventure-hasefriedhof.de wird eine digitale Schnitzeljagd angeboten, bei der man ganz viel über Kunst und Kultur auf dem Friedhof erfährt, z. B. Informationen über Grabsymbole, über das Leben der Toten oder über Beerdigungsrituale. Anhand von QR-Codes kann man man einzelne Stationen erkunden.

Kommentar hinterlassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle deine Website auf WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: